Der  GONG

 

Wirkung  von Gong- Klängen auf den Menschen

 

Da es  ein breites Spektrum an Gongs mit unterschiedlichsten Klangeigenschaften gibt, muss man ihre Wirkung  sehr differenziert betrachten.

 

Doch lassen sich einige

grundsätzliche Aussagen aufstellen.

 

Jorgos Canacakis und Kristine Schneider schreiben in ihrem

Buch :´Heilsamer Umgang  mit Schwingungen`

 

"der Klang den der Gong abstrahlen wird, wird dich vielleicht an eine Tatsache erinnern die du vergessen hast: Auch DU bist wie der Gong ein schwingendes Wesen."

 

Gongs  beeindrucken meist schon durch ihre optische Präsenz, bevor auch nur ein Laut erklungen ist.

weiter:

"Im Augenblick des Anschlags erreicht der Gong seinen Höhepunkt an Bedeutung und Absorbation. In diesem Moment erleben wir, wie er dem Gehörsinn, unserem im Mutterleib am frühesten entwickelten  Sinnesorgan, seinen Platz in einer optisch beherrschten Welt zurückerobert."

 

Wer schon einmal dicht vor einem Gong gestanden hat weiß, Gongklänge werden nicht nur über das Ohr, sondern über den Gesamtorganismus wahrgenommen.

 

° OHREN         : Klang erregt eine Sinnesempfindung des Hörens

 

° CHAKREN     : Schwingungsknoten der Vitalenergie im Nervensysem:

                     Klang erregt über die Haut,bzw. die sensiblen Nerven, die       Körperorgane, mit denen diese  auf der Ebene des Bedürfnisbewusstseins verbunden sind.

 

° DERMATOME:( = Headschen Zonen :sensible Hautstreifen, die sich vom Rückgrad um den ganzen Rumpf und auch über die Gliedmaßen ziehen. Sie stehen über das Nervengeflecht und die Ganglien des Symphatikus- Grenzstranges, der als schmaler Nervenstamm beiderseits des Rückgrads verläuft, in Verbindung mit dem entsprechenden Rückenmarksegment für die verschiedenen Organe.)

 

Hochfrequente  Schwingungen resonieren relativ eng gebündelt in den Körperzellen und vorallem im Knochengerüst, so dass Wärmeenergie im Inneren des Körpers freigesetzt  wird.

 

Niederfrequente Druckwellen (bei Gongs ab 90 cm ) treffen in breiter Front auf den Körper und bewirken auf der Haut einen massierenden Effekt bewirken über die headschen Zonen den selben Effekt wie Massage.

 

 

Einsatzmöglichkeiten des Gongs

 

°°  Entspannung und Meditation

°°  Selbsterfahrung

°°  Therapie: Psychotherapie - Musiktherapie - Klangtherapie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Klanggeschichten: 

 

Klangmeditations-

geschichten zum Entspannen. Für Dich

 

 

erhältlich bei Amazon 

 

 

zu bestellen in jeder Buchhandlung unter ISBN 978-3-86483-009-9

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare: 0
Kommentare: 0